Projekte 2002

Konzerte, Produktionen und Mitwirkungen 2002

Ein Abend mit George Gershwin - Konzertprogramm


Cuban Overture
(arr. Martin Koekelkoren)
Prelude No. 2
(arr. Calvin Custer)
Rhapsody in Blue
(arr. Tohuru Takahashi)
Mari Holló, Klavier
An American in Paris
(arr. Mari van Gils)
Catfish Row
(arr.Donald Hunsberger)
Sinfonische Suite
aus "Porgy and Bess"
Katharina Otscheret, Sopran
Werner Perret, Bariton
Michael Niebauer, Klavier

 Katharina Otscheret
 Katharina Otscheret

Konzerttermine:
Fr. 1.3.2002, 20 Uhr, Gilching, Gymnasium, Talhofstr. 7
Sa. 2.3.2002, 20 Uhr, Bad Wiessee, gr. Saal Hotel Post
So. 3.3.2002, 19 Uhr, München, Gasteig, Carl-Orff-Saal

Eintrittspreise:

Gilching und Bad Wiessee: EUR 8,-
(EUR 6,- Ermäßigungsberechtigte)
München: EUR 10,- / EUR 13,- / EUR 16,- 
(inkl. EURO 0,80 Systemgebühr)
Kartenvorverkauf:
Gilching: Tel. 0 89 - 66 11 44 und Abendkasse
Bad Wiessee: Hotel zur Post, Tel. 0 80 22-86 06-0
München: München Ticket, Tel. 0 89-54 81 81 81


Konzert, Oper, Schauspiel in 2002

Der Goggolori
eine bairische Mär 
in 8 Bildern und einem Epilog
Musik:
Wilfried Hiller
Text von Michael Ende
22./23./27./28./ und 30. Juni 2002 

Regie: 
Martin Winklbauer
Musikalische Leitung:
Alois Rottenaicher
Choreinstudierung:
Werner Perret

auf der
Waldbühne Spielhof (bei Halsbach)
Information und Karten:
Landvolktheater Halsbach


Freunde, das Leben ist lebenswert

30.07.2002 20.00
 in Markt Schwaben
Im Rahmen der Weiherspiele

P7300026.JPG (141919 Byte)

Operetten- Konzert

Mitwirkende:
Beate Gartner
Theresia Rothenaicher
Udo E. Kaiser
Werner Perret
 Alois Rottenaicher
 und der Chor des Halsbacher Landvolktheaters

 Landvolktheater Halsbach

P9210170.JPG (184015 Byte)
 
21.09.2002 20.00 Uhr
im Theaterstadl in Gallersöd
(bei Halsbach)

 


Bunt, burlesk und vor allem komisch

KMS bringt "Verkehrte Welt" auf Bühne

Erding (ea) - Die komische Oper "I`lle de Merlin ou le Monde renverse" oder "Die verkehrte Welt" von Christoph Willibald Gluck wird am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Erdinger Kreismusikschule gegeben.
Der Stoff der Gluckschen Oper behandelt das Schicksal zweier Schiffbrüchiger, die, auf eine einsame Insel verschlagen, zwei junge Mädchen für sich zu gewinnen suchen und dabei erfahren, dass man dort in einer Welt lebt, in der alle Verhältnisse umgekehrt sind. Sie lernen die verschiedenen Typen dieses merkwürdigen Lebens kennen. Schlussendlich würfeln sie um die beiden Mädchen, da sie aber verlieren, greift der Zauberer Merlin ein und wendet alles zum Guten.
Das Werk ist eine Reihung musikalisch wie inhaltlich bunter, burlesker Szenen. Auf eine dramatische Handlung wurde verzichtet. Einziges Ziel es ist, so drastisch wie möglich das komische Element zu unterstreichen.
Paul Hansen, Konzertsänger und Mitglied des Bayerischen Rundfunkchores sowie Gesangspädagoge an der KMS, ist der musikalische Leiter der Aufführung und bringt die Opera Comque mit Gesangsschülern der KMS und professionellen Sängern in konzertanter Weise auf die Bühne. Werner Perret hat auf Grund seiner langjährigen Schauspiel- und Sängertätigkeit die Dialoge und den Handlungsablauf auf einen Sprecher reduziert und übernimmt selbst diesen Part.
Die 22 Gesangsnummern - Arien, Duette, Terzette, Quartette - singen: Thomas Ruf (Bass, BR) als Pierrot, Tobias Neumann (Bass, BR), der den Scapin singt, Veronika Marschall (Sopran) als Argentine, Agnes Henke (Sopran) in der Rolle der Diamantine, Beate Hamberger (Sopran), die der Hippokratine ihre Stimme verleiht, Roland Angermair (Tenor), der den Hanif mimt; Markus Neisser (Tenor) als Le Philosoph, Florian Wimmer (Tenor) in der Rolle als Candeur und Chevallier, Mathias Marschall (Bass), der Notair und Werner Perret (Bass), der als Merlin verzaubert. Begleitet werden sie von Max Hanft am Flügel und Verena Binder am Continuo.

Für Multimediale Effekte, Dialog- und Lichtregie zeichnet Perret verantwortlich.
mm

Datum: 20.11.2002

Münchenr Merkur 25.11.2002

C.W.Gluck
"Die verkehrte Welt"
Trickreiche Inszenierung der verkehrten, komischen Welt

Erding (vev) - Die komische Oper "Merlins Insel oder die Verkehrte Welt" von Christoph Willibald Gluck wurde am Samstag Abend unter musikalischer Leitung von Paul Hansen im Konzertsaal der Kreismusikschule aufgeführt und schenkte dem Publikum einen kurzweiligen Abend.
Als die beiden Lebemänner Scapin (Tobias Neumann, Bass) und Pierot (Thomas Ruf, Bass) Schiffbruch erleiden, stranden sie auf einer Insel und erleben dort eine verkehrte Welt, die aus ethischer Sicht genau die richtige Welt sein dürfte. Auf dieser Zauberinsel, wo nur hochanständige Menschen wohnen, handeln alle Advokaten ehrlich, und die hohe Geistlichkeit ist ausnahmslos klug und bescheiden. Allerdings droht die Liebe auf Irrwegen zu wandeln. Als sich die liebreizende Argentine (Vroni Marschall, Sopran) in Scapin und die temperamentvolle Diamantine (Agnes Henke, Sopran) in den wunderbar ironischen Pierot verlieben, scheint es so, als würde ein Würfelspiel die beiden Traumpaare nicht zusammenkommen lassen. Doch Zauberer Merlin (Werner Perret), Herr der Insel, sorgt letztlich dafür, dass die Liebenden glücklich verbandelt werden.
Perret war nicht nur als Sänger und Erzähler auf der Bühne aktiv, sondern hatte per Computer eine ausgefeilte Lichtbildprojektion geschaffen und führte Regie. Dabei bediente er sich eines raffinierten Tricks: Auf theatrale Mittel wurde verzichtet und die Handlung stattdessen auf die Leinwand verlegt. In schön gestalteten Bildern stellte Perret die Geschichte dar. Die Sängerinnen und Sänger hauchten den Lichtgestalten vor der Leinwand stehend musikalisches Leben ein. Perret hatte die Szenen in einen Prosatext umgearbeitet und moderierte als allwissender Erzähler das Geschehen. Diese Vorgehensweise ersetzte eine aufwändige Theaterinszenierung und bot dem begeisterten Publikum trotzdem ein bilderreiches Bühnenerlebnis.
mm

Oper in der Musikschul- Akademie Erding
23. Nov. 2002
20.00 Uhr

 

Dialogbearbeitung,
Regie
Mediaerstellung und Lichtregie
Sprecher
Bass - Merlin

 


 Chorleiter, Coach und Chordirektor, Stimmbildung 

  • Landfahnenchor (Männerchor) & Projekt-/Theaterchor (gemischt) Halsbach
    eine Abteilung des Landvolktheaters Halsbach

Mitwirkungen:
Goggolori Juni 02
Predigten aus dem Alltag - Passau BR-Übertragug 26.9.02

siehe Glorifiers Homepage

home  Werner Perret  der Künstler  Projekte 2018  Kontakt/Impr.

Seite Drucken

25 Mai, 2018